SFC Tankpatronen

Zuverlässiger Betrieb mit maximaler Betriebsdauer

Maximale Energie auf kleinstem Raum

Autarker Strom mit SFC Tankpatronen

SFC Brennstoffzellen werden als Direkt-Methanol Brennstoffzellen mit dem Betriebsstoff Methanol betrieben. Das Methanol wird in eigens dafür entwickelte SFC Tankpatronen abgefüllt. Je nach Bedarf sind die SFC Tankpatronen in verschiedenen Größen 0.35, 2.5, 5, 10, 28 und 60 Liter erhältlich. Bei höherem Autarkiebedarf können mit dem DuoCartSwitch auch bis zu vier Tankpatronen an eine Brennstoffzelle angeschlossen werden. Für den zuverlässigen Betrieb der SFC Brennstoffzellen wird hochreines und sauberes Methanol benötigt. Nur bei der Verwendung von Original SFC Tankpatronen kann die maximale Betriebsdauer der Brennstoffzelle gewährleistet werden. SFC Tankpatronen bieten dank der hohen Energiedichte des Methanols viel Energie auf kleinstem Raum. So kann die Autonomie netzferner Anwendungen um ein Vielfaches gesteigert werden.

Hocheffiziente Stromerzeugung

Brennstoffzellen wandeln chemische Energie ohne Zwischenschritte und ohne große Wirkungsgradverluste in elektrische Energie um.

Zur Technologie

Die Vorteile von SFC Tankpatronen

Weltweite Tankpatronenlogistik

SFC Tankpatronen sind weltweit erhältlich. SFC hat ein umfassendes Logistiknetzwerk für den Vertrieb der Tankpatronen aufgebaut. Zudem können SFC Tankpatronen palettenweise auf dem Land-, Wasser- und Luftweg transportiert werden.

Sicherheitsgeprüft

SFC Tankpatronen erfüllen höchste Sicherheitsstandards und haben die UN-Zulassung für den Transport per See, Straße oder Luft. Sicherheitsventile gewährleisten, dass der Anwender zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit dem Inhalt kommen kann. Jede Abfüllung wird durch das SFC Qualitätsmanagement überwacht.

Robuste Lösungen

SFC Tankpatronen sind für die Anforderungen in schwierigen Einsatzgebieten ausgelegt. Die Tankpatrone der Größe M0.35 ist zusätzlich in der Variante Desert verfügbar und kann auch bei hohen Temperaturen bis +55 °C eingesetzt werden.

Extrem hohe Energiedichte

SFC Tankpatronen bieten viel Energie auf kleinstem Raum. Bei einem Gewicht von nur 8,4 kg hat 10 l Methanol eine Kapazität von 11,1 kWh Energie. Für diesselbe Energiemenge würden ca. 280 kg Blei-Gel-Batterien benötigt.

Technische Spezifikationen

Tankpatronen M0.35 Regular M0.35 Desert M2.5 Regular
Inhalt 350 ml 350 ml 2.5 l
Gewicht 371 g 410 g 2,2 kg
Elektrische Nennkapazität 350 Wh 220 Wh 2,5 kWh
Abmessungen
L x B x H
165 x 60 x 60 mm 165 x 60 x 60 mm 231 x 153 x 115 mm
Autarkie @50 W @ 25 W 14 Std @ 25 W 8,8 Std 50 Std
Kompatible Brennstoffzellen JENNY 600S JENNY 600S JENNY 1200
Tankpatronen M5 M10 M28 (M28 Adapter erforderlich!) MT60
Inhalt 5 l 10 l 28 l 60 l
Gewicht 4,3 kg 8,4 kg 23,4 kg 51,1 kg
Elektrische Nennkapazität 5,5 kWh 11,1 kWh 31,1 kWh 66,0 kWh
Abmessungen
L x B x H
190 x 145 x 283 mm 230 x 193 x 318 mm 370 x 285 x 395 mm 340 x 390 x 670 mm
mit M28 Adapter:
370 x 285 x 425 mm
Autarkie @50 W 110 Std 222 Std 622 Std 1.320 Std
Kompatible Brennstoffzellen JENNY 1200, EMILY, EFOY Pro EMILY, EFOY Pro EMILY, EFOY Pro EFOY Pro

Fragen und Antworten zu
SFC Tankpatronen

Sind SFC Tankpatronen für den Transport zugelassen?

Ja, SFC Tankpatronen sind auf höchste Sicherheitsansprüche ausgelegt. Außerdem sind die Tankpatronen für den Straßen-, See- und Lufttransport zugelassen und gekennzeichnet.

Welche Energiedichte haben SFC Tankpatronen?

Bei nur 8,4 kg verfügt eine 10 Liter SFC Tankpatrone über einen Energiegehalt von 11,1 kWh. Um dieselbe Energiemenge bereit zu stellen, werden ca. 280 kg Blei-Gel-Batterien benötigt.

Wie lange reicht eine M10 oder M28 Tankpatrone im Schnitt?

Ein Liter entspricht einer Energiekapazität von 1,1 kWh. Bei einem kontinuierlichen Verbrauch von 25 W (600 Wh/Tag) ohne zusätzlicher Energiequelle wie Solar hält / halten:

  • eine M10 fast 3 Wochen
  • eine M28 über 7 Wochen
  • vier M28 fast 30 Wochen
Kann die Tankpatrone bei der SFC JENNY 600S im laufenden Betrieb gewechselt werden?

Ja, ein Tankpatronenwechsel im laufenden Betrieb ist problemlos möglich. Die Konstruktion der Patronen gewährleistet, dass der Anwender zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit dem Inhalt kommen kann.

Worin liegt der Unterschied zwischen den Tankpatronen desert und regular?

Die Desert Variante ist für die Tankpatronen M0.35 sowie M2.5 erhältlich. Sie beinhalten ein Wasser-Methanol-Gemisch und sind damit für höhere Temperaturen bis zu +55 °C ausgelegt.

Können auch mehrere Tankpatronen an eine SFC EMILY 3000 angeschlossen werden?

Ja, zum Anschluss mehrerer Tankpatronen gibt es den DuoCartSwitch. Dieser ist als zusätzliches Zubehör erhältlich. Mit dem DuoCartSwitch können bis zu zwei Tankpatronen an eine EMILY 3000 angeschlossen werden. Der DuoCartSwitch muss vor der Benutzung aktiviert werden. Mehr Informationen erhalten Sie in der DuoCartSwitch Bedienungsanleitung oder wenden Sie sich direkt an uns.

Bedienungsanleitung

Kontakt

Hinweis

Methanol ist laut CLP Verordnung als giftiger und leicht entzündbarer Stoff eingestuft. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Sicherheitsdatenblättern bei unseren Downloads.